Kieferorthopädie

Herausnehmbare Zahnspangen sind kieferorthopädische Geräte zur Behandlung von Zahnfehlstellungen. Sie werden individuell für den einzelnen Patienten aus Kunststoff, mit aktiven Drahtelementen und gegebenenfalls mit zusätzlich eingearbeiteten Schrauben hergestellt. Diese Geräte können entweder separat für den Oberkiefer und/oder den Unterkiefer angefertigt werden. In speziellen Fällen gibt es auch einzelne Spangen, sogenannte funktionskieferorthopädische Geräte, die auf beide Kiefer gleichzeitig einwirken.

Herausnehmbare Zahnspangen werden hauptsächlich bei Jugendlichen verwendet, bei denen der Milchzahnwechsel noch nicht abgeschlossen ist, da die herausnehmbaren Spangen sich einfach an die sich verändernden Verhältnisse anpassen lassen. Sofern mit den herausnehmbaren Spangen noch aktive Veränderungen vorgenommen werden sollen, müssen diese halbtags und nachts getragen werden. Zur alleinigen Stabilisation einer Situation (Retention) reicht eine nächtliche Tragezeit meist aus. Beim Essen und Zähneputzen sollten diese nicht getragen werden.

Die Anwendung dieser transparenten Schienen/aesthetic liner Schiene ist einfach und das ideale Verfahren um eine schonende Zahnstellungskorrektur, vor allem um klassische Frontzahnlücke oder Kippungen, durchzuführen. Die Zahnbewegung läuft schmerzfrei bzw. schmerzarm ab. Dabei führen Sequenzen von aufeinander abgestimmten Schienenpaaren zum gewünschten Behandlungserfolg. Die meisten Fälle lassen sich mit drei Behandlungsstufen (d.h. 6 Schienen/Kiefer) abschließen.

Noch Fragen?

Wir beantworten ihnen noch offene Fragen ausführlich – gerne auch im persönlichen Gespräch!
Menü